Klassen - Fahrschule

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

                  UNSERE FÜHRERSCHEINKLASSEN IM ÜBERBLICK
ab 15
              ab 16
                ab 17
                        ab 18
              ab 24
              BF17
        A2
       BE
              A
Klasse
 Mofa
Du darfst mit der Ausbildung zur Mofa Prüfbescheinigung mit 14 1/2 Jahren beginnen. Die theoretische Prüfung kann dann 3 Monate vor Deinem 15. Geburtstag abgelegt werden. Eine praktische Prüfung ist bei dieser Ausbildung nicht erforderlich.
Der Gesetzgeber schreibt vor:
- eine praktische Ausbildung von 90 Minuten
- 6 Stunden theoretischer Unterricht
Zur Antragstellung benötigen wir nur ein Passbild von Dir.
Klasse
   AM
Du darfst mit der Ausbildung zur Klasse AM mit 15 1/2 Jahren beginnen. Die theoretische Prüfung kann dann 3 Monate und die praktische Prüfung 1 Monat vor Deinem 16. Geburtstag abgelegt werden.
Zum Erwerb dieser Klasse wird keine Vorklasse gefordert.
Der Gesetzgeber schreibt keine Mindestanzahl an Fahrstunden vor!
Es müssen besucht werden:
- 12 Grundstoff Unterrichte
- 2 klassenspezifische     Unterrichte


Zur Antragstellung benötigen wir folgende Unterlagen:

- Passfoto
- Sehtest
- Bescheinigung über einen   Erste Hilfekurs
- Personalausweiskopie
Klasse
    A1
Diesen kleinen Motorradführerschein machen viele mit 16 Jahren.
Du darfst mit 15 1/2 Jahren beginnen.
Die theoretische Prüfung kann 3 Monate und die praktische Prüfung 1 Monat vor dem 16. Geburtstag gemacht werden.

Der Gesetzgeber sieht folgende Sonderfahrten* vor:
- 5 Überlandfahrten
- 4 Autobahnfahrten
- 3 Beleuchtungsfahrten

Die Anzahl der Übungsstunden ist abhängig von Deinen individuellen Fähigkeiten.

Theorie:
- 12 Grundstoff Unterrichte
- 4 klassenspezifische   Unterrichte
Zur Antragstellung benötigen wir:
- Passbild
- Sehtest
- Erste Hilfekursbescheinigung
- Kopie Deines   Personalausweises

Der Führerschein wird auf Probe erteilt.
Die Probezeit beträgt 2 Jahre.

Klasse
     A2
Du darfst mit der Ausbildung mit 17 1/2 Jahren beginnen. Die theoretische Prüfung kann 3 Monate und die praktische Prüfung 1 Monat vor dem 18. Geburtstag gemacht werden.

Zum Erwerb dieser Führerscheinklasse wird keine Vorklasse gefordert!

Der Gesetzgeber schreibt folgende Sonderfahrten* vor:
- 5 Überlandfahrten
- 4 Autobahnfahrten
- 3 Beleuchtungsfahrten

Die Anzahl der Übungsstunden ist abhängig von Deinem individuellen Fähigkeiten.

Es müssen besucht werden:
- 12 Grundstoff Unterrichte
- 4 klassenspezifische   Unterrichte

Zur Antragstellung benötigen wir folgende Unterlagen:
- Passbild
- Sehtest
- Erste Hilfebescheinigung
- Peronalausweiskopie
- bei Besitz einer Vorklasse benötigen wir eine Führerscheinkopie und Keine Erste Hilfebescheingung!

Der Führerschein wird auf Probe für 2 Jahre erteilt.
In dieser Führerscheinklasse sind die Klassen A1 und Mofa mit eingeschlossen.
Klasse
    B
BF 17
(Begleitendes Fahren)

Du darfst mit der Ausbildung mit 16 1/2 Jahren beginnen.
Alles weitere, siehe Klasse B.
Die Begleitpersonen müssen mindestens 30 Jahre alt sein, mindestens 5 Jahre im Besitz des Führerscheins Klasse B und dürfen nicht mehr als 1 Punkt in Flensburg haben.

Zusätzlich benötigen wir zu den für Klasse B vorgeschriebenen Unterlagen:
- Personalausweiskopie der Begleitpersonen und der Eltern
- Führerscheinkopie der Begleitpersonen
Du darfst mit der Ausbildung für diese Klasse mit 17 1/2 Jahren beginnen.
Die theoretische Prüfung kann 3 Monate und die praktische Prüfung 1 Monat vor Deinem 18. Geburtstag abgelegt werden.

Der Gesetzgeber schreibt folgende Sonderfahrten* vor:
- 5 Überlandfahrten
- 4 Autobahnfahrten
- 3 Beleuchtungsfahrten

Es müssen besucht werden:
- 12 Grundstoff Unterrichte
- 2 klassenspezifische   Unterrichte

Wenn Du bereits im Besitz einer Fahrerlaubnis bist, reduziert sich der Grundstoff auf 6 Unterrichtsstunden.

Zur Antragstellung benötigen wir folgende Unterlagen:
- Passfoto
- Sehtest
- Erste Hilfebescheinigung
- Personalausweiskopie
- bei einer Vorklasse benötigen wir eine Kopie vom Führerschein und KEINE Erste Hilfebescheinigung


 Klasse
     B


Automatik
Mit der Klasse B Automatik, darfst du nur Kraftfahrzeuge mit einem Automatikgetriebe mit einer zulässigen Gesamtmasse von nicht mehr als 3500 kg führen.
Selbe Bedingungen wie Klasse B.

Klasse
     BE
Du darfst mit der Ausbildung zur Klasse BE mit 17 1/2 Jahren beginnen. Die praktische Prüfung kann 1 Monat vor Deinem 18. Geburtstag abgelegt werden.
Die Klasse B ist als Vorbesitz erforderlich!

Der  Gesetzgeber schreibt folgende Sonderfahrten* vor:
- 3 Überlandfahrten
- 1 Autobahnfahrt
- 1 Beleuchtungsfahrt

Zum Antrag benötigen wir folgende Unterlagen:
- Passbild
- Sehtest
- Personalausweiskopie
Klasse
     A
Du darfst mit der Ausbildung mit 23 1/2 Jahren beginnen. Die theoretische Prüfung kann 3 Monate und die praktische Prüfung 1 Monat vor Deinem 24. Geburtstag abgelegt werden.

Der Gesetzgeber schreibt folgende Sonderfahrten* vor:
- 5 Überlandfahrten
- 4 Autobahnfahrten
- 3 Beleuchtungsfahrten
Die Anzahl der Übungsstunden ist abhängig von Deinen individuellen Fähigkeiten.

Es müssen besucht werden:
- 12 Grundstoff Unterrichte
- 4 klassenspezifische   Unterrichte

Wenn Du bereits im Besitz einer Fahrerlaubnisklasse bist, reduziert sich der Grundstoff auf 6 Unterrichtsstunden.










BF 17
(Begleitendes Fahren)
Die Klasse BE kann auch mit BF17 gemacht werden.
Bei Vorbesitz der Klasse A2 länger als 2 Jahre brauchen keine Theorieunterrichte und Sonderfahrten absolviert werden.
Es müssen je nach Fähigkeiten Übungsfahrstunden und eine praktische Prüfung absolviert werden.

Zur Antragstellung benötigen wir folgende Unterlagen:
- Passfoto
- Sehtest
- Erste Hilfebescheinigung (nicht wenn Du im Besitz einer anderen Führerscheinklasse bist)
- bei einer Vorklasse benötigen wir eine Kopie vom Führerschein

In dieser Klasse sind die Klassen A2, A1 und Mofa mit eingeschlossen.


SONDERFAHRTEN*

Schwerpunkte der Autobahnfahrten:
•Fahren mit hoher Geschwindigkeit
•Einschätzen des Abstandes bei hoher Geschwindigkeit
•Verkehrsbeobachtung, vorausschauendes Fahren
•Einfahren und Ausfahren, auch auf Parkplätze und Raststätten
•Überholen
•Befahren eines Autobahnkreuzes
•Gefahren bei hoher Fahrgeschwindigkeit

Schwerpunkte der Überlandfahrten:
•Fahren mit höherer Geschwindigkeit
•Abbiegen von Schnellstraßen in Seitenstraßen oder Nebenstraßen
•Fahren in Kurven mit höherer Geschwindigkeit
•Überholen
•Vorausschauendes Fahren
•Gefahren erkennen

Schwerpunkte der Nachtfahrten:
•Bedienung, Anwendung und Kontrolle der  Beleuchtungseinrichtungen
•Verhalten bei Blendung durch Gegenverkehr
•Benutzung des Fernlichts
•Anpassen der Geschwindigkeit
•Erkennen von Gefahren
•Besonderheiten des Fahrens bei Dunkelheit
•Fahren außerorts und auf Autobahnen und Erkennen der Gefahren
•Fahren unter sich verändernden Lichtverhältnissen
 
Copyright 2016. All rights reserved.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü